bitte auf das Foto klicken

bitte auf das Foto klicken

bitte auf das Foto klicken

  bitte auf das Foto klicken

bitte auf das Foto klicken

bitte auf das Foto klicken

 

Auf dieser Seite habe ich einige neue Tierbilder zusammen getragen.  Viel Spaß!

 

      Übergewichtige Haustiere

Wie teuer ist ein Hund?

Reisen mit Tieren. Die wichtigsten Tipps für einen gelungenen Urlaub.

Bienenfreundliche Blumen für Ihren Balkon

Tierversicherungen

In Deutschland leben bis zu 8.000 Wildkatzen

Bildergeschichte Zeitungskatze

Der erste Eichelhäher an unserem Walnussbrett

Bauanleitung Nisthilfen für Mauerbienen

Insekten-und Bienenweide am Hainfelderhof

Karl-Heinz Jung aus Koblenz-Lay

Herrscher über viele Insektenhotels

   Besucherzähler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich willkommen bei Tierhilfe-mal-anders e.V.

 

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende

 

Spendenkonto:

IBAN: DE 36 4476 1312 0334 4482 00

 

 

Auf Wunsch stellen wir

Ihnen eine Spendenbescheinigung aus

Man kann die Knödel in ein Glas oder eine Tasse geben. Bei einem kleinen selbst gebastelten Holzgestell sollte man noch etwas Moos oder Reisig unter den Futter-

knödel geben, damit dieser, wenn er etwas kleiner wird, nicht zu schnell durchfällt.

Ich habe zur Zeit noch keine besseren Fotos. Vielleicht bekomme ich ja etwas von euch.

     bitte auf das Foto klicken

  bitte auf das Foto klicken

     bitte auf das Foto klicken

                  bitte auf das Foto klicken

Anmerkung: Es gibt grausige Fotos von verstümmelten Igeln, die durch diese Roboter verletzt oder getötet wurden. Ich verzichte ganz bewußt auf diese Fotos und appeliere an den gesunden Menschenverstand, vorsichtig mit diesen gefährlichen Geräten umzugehen.

Wolfgang Kinder

   klicken Sie bitte auf das Foto

  klicken sie bitte auf das Foto

        bitte auf das Foto klicken

Wildbienen sind die Turbo-Bestäuber in der Natur, unerlässlich für die Befruchtung etwa der Obstbäume. 50 bis 75 % der Wildbienen nisten im Boden, andere mögen Löcher im Totholz oder Röhren im Insektenhotel. Wir zeigen, wie Sie in Ihrem Garten Möglichkeiten vielfältige Brutplätze schaffen.

 

In der Mediathek vom SWR in der Sendung Kaffe oder Tee habe ich einen interessanten Beitrag über Wildbienen im Garten entdeckt, den ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.               Bitte auf das Bild klicken.

bitte auf das Foto klicken

Ich habe eine neue Seite angelegt für alle, die Fledermauskästen, Insektenhotels oder Vogelnistkästen bauen möchten. Desweiteren über Ansichten von Insektenhotels. Tipps und Tricks von Herrn Jung, der sich beim Bau hat über die Schulter schauen lassen. Klicken Sie die entsprechenden Bilder an um mehr zu erfahren.

Ein neues grosses Wildbienenhotel wird in der kommenden Woche installiert. Auf den weiteren Bildern sind die neuesten Vogelfutterhäuschen. 8 Stück mit Flaschen, 8 Stück mit innenliegender Futterrutsche und eins mit einer Forstnerbohrungsöffnung. Sie stehen alle auf der Terrasse von Herrn Jung, wo nun das Buffet für die Vögel eröffnet ist.

 

Bauen Sie doch mal einen Vogelfutterspender mit halben Walnüssen. Die Vögel in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon werden begeistert sein.

                                   bitte auf das Foto klicken

        So leer wäre ein Supermarkt

                   ohne Bienen

 

Was passiert, wenn es keine Bienen mehr gibt? Ein Supermarkt in Hannover will das zeigen, räumt 60 Prozent seiner Produkte über Nacht aus den Regalen - und öffnet morgens ohne Vorwahnung seine Türen.

 

                                              bitte auf das Foto klicken

Wissenswertes über Bienen und Wildbienen haben wir auf einer

gesonderten Seite zusammen getragen.

bitte auf das Foto klicken

Der Gnadenhof von Egbert Schulz

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierhilfe-mal-anders 2018