bitte auf das Foto klicken

Der erste Eichelhäher an unserem Walnussbrett

Karl-Heinz Jung aus Koblenz-Lay

Herrscher über viele Insektenhotels

   Besucherzähler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                      Wer kann helfen?

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bobo war bereits der vierte Hund, der bei Herrn Kärcher nicht alt wurde. Jetzt ist er wieder auf der Suche nach einem Hund (der fünfte). Herr Kärcher hat am Dienstag, 12.01.2021 bei dem Verein angerufen, wo er Bobo herhatte. Von diesem Verein bekommt er keinen Hund mehr.

Admin der Gruppe Vk/Nk habe ich über seine erneute Suche informiert.

Bobo war bis zum 24.10.2019 bei Herrn Kärcher und vom 24.10.2019 bis zum 01.11.2019 bei einem Freund von Herrn Kärcher, da dieser ins Krankenhaus musste. Vom 06.11.2019 bis zum 09.03.2020 war Bobo bei mir und meinem Mann, da Herr Kärcher am 06.11.2019 erneut ins Krankenhaus musste und am 12.12.2019 entlassen wurde, aber nicht laufen konnte.

Da Herr Kärcher seit Bobos Ankunft in Deutschland noch nicht mit ihm beim Tierarzt war, haben wir das gemacht. Bobos Diagnose war Ehrlichiose wofür er Medikamente bekam und regelmäßig zum Tierarzt musste. Da Herr Kärcher seit Februar 2020 wieder laufen konnte, holte er trotz unserer Bedenken Bobo am 09.03.2020 wieder bei uns ab.

Trotz seiner Ehrlichiose hätte Bobo bei entsprechender Versorgung und Fürsorge noch ein paar Jahre leben können, nur leider bei Herrn Kärcher nicht.

Herr Kärcher ist durch seine gesundheitlichen Einschränkungen nicht in der Lage einen Hund zu halten, und entsprechend den Bedürfnissen des Hundes zu versorgen. Kein Hund wird bei ihm alt. Das ist keine Tierliebe, sondern Tierquälerei.

Ich kenne Herrn Kärcher seit 25.03.2018 da lernte ich seinen zweiten Hund den Rotti Corti kennen, der im April 2018 verstarb, im Mai 2018 holte er sich den Rottweiler Darko, der im April 2019 verstarb. Am 31.08.2019 holte er sich den Straßenhund Bobo der am 21.10.2020 verstarb.

Herr Kärcher hat ein 1 Zimmer Appartement, nur das kleine Duschbad ist separat, da hat ein Hund keinen Rückzugsort.

Wir hoffen nun auf die Unterstützung der Tierheime, da wir nicht möchten, dass er sich einen fünften Hund aus einem Tierheim holt, der dann auch nur ein paar Monate bei ihm lebt und nicht alt werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Susan Bilz

 Wer kann helfen?

 

 

Frau Schaefer-Baukloh hat uns folgende Nachricht gesendet:

 

Guten Tag,

 

ich unterrichte in einer ersten Klasse in 56321 Rhens. Demnächst möchte ich das Thema Igel behandeln.

 

Gerne würde ich eine Spezialistin/Spezialist einladen, der den Kindern

etwas erzählt und Tipps zur Überwinterung geben kann.

 

Wer Frau Schaefer-Baukloh helfen kann, sollte sich direkt mit ihr in Verbindung setzen.

 

 

   cor_schaefer@gmx.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierhilfe-mal-anders 2018