Das Paletten-Wildbienenhotel

      Übergewichtige Haustiere

                Katzenbilder

                Hundebilder

Nicht vergessen! Wir haben in diesem Sommer Temperaturen wie nie zuvor. Richten Sie den Vögeln und Insekten Wasserstellen im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon ein.

Reisen mit Tieren. Die wichtigsten Tipps für einen gelungenen Urlaub.

Bienenfreundliche Blumen für Ihren Balkon

Tierversicherungen

Neues aus der Wildbienenhotel-Produktion

In Deutschland leben bis zu 8.000 Wildkatzen

Der erste Eichelhäher an unserem Walnussbrett

   Besucherzähler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie teuer ist ein Hund?

 

Zunächst kommt es darauf an, was Sie wollen. Soll es ein Rassehund sein oder möchten Sie einfach „nur“ einen Hund. Bei einem Rassehund werden Sie schnell 1.000 und mehr Euro los. Bei einem Tier aus dem Tierheim oder von Privatleuten angeboten sind die Kosten deutlich niedriger von Null bis ca. 250 €.

 

Generell sollten Sie sich beim Kauf eines Tieres Zeit nehmen. Wenn Sie ein Tier von einem Züchter kaufen, sollten Sie mehrmals dorthin gehen, sich die Tiere und auch besonders das Muttertier ansehen. Bei Billigwelpen kann es sehr oft zu Problemen kommen, die früher oder später nicht nur für den Hund, sondern auch für Sie unangenehm teuer werden können. Wenn Sie sich einen Hund aus dem örtlichen Tierheim holen, sollten Sie sich ebenfalls Zeit nehmen. Machen Sie sich vom Tierheim und dessen Mitarbeitern einen ersten Eindruck. Gehen Sie mehrmals dorthin, machen sich mit dem Hund der Ihnen gefällt vertraut und testen Sie, ob Sie zueinander passen. In den meisten Tierheimen finden Sie eine breite Auswahl an Mischlingen und Rassehunden jeden Alters oftmals für einen geringen Preis.

 

Wenn Sie sich nun für einen Hund entschieden haben, benötigen Sie einige wichtige Dinge, eine Grundausstattung, ohne die Sie nicht auskommen. So brauchen Sie einen Fress-, einen Trinknapf, Halsband, Hundeleine, eine Decke, ein Körbchen oder etwas ähnliches, eine Zeckenzange, eine Bürste. Es entstehen Kosten zwischen 50 und 200 Euro. Es lassen sich viele Dinge über Ebay ersteigern oder auf Floh- und Trödelmärkten für kleines Geld kaufen.

 

So habe ich z.B. kein teures Körbchen gekauft, sondern einen großen stabilen Karton aufgeschnitten, mit einem Kissen versehen und mit einer Decke ausgelegt. Mein Hund liegt nun seit knapp 3 Jahren Nacht für Nacht oder auch schon mal tagsüber in diesem Karton und liebt ihn inniglich.

 

Nachdem Sie nun eine Grundausstattung haben, benötigen Sie Geld für das Futter. Ihr Tier hat Hunger. Der Hunger ist abhängig von der Größe des Hundes. Da kommen am Tag zwischen 2,00 € und 6,00 € zusammen. Egal ob Sie Ihrem Tier Welpenfutter, Trockenfutter, Spezialfutter, Futter aus Dosen geben oder dem Hund selbst etwas kochen, Sie müssen sich informieren, damit Ihr Tier keine Mangelerscheinungen hat, es muß eine ausgewogene Kost sein.

 

Wenn Sie den Hund tätowieren oder chippen lassen, kommen Kosten von etwa 30 bis 60 € auf Sie zu. Weitere Kosten entstehen für Impfen und Wurmkur, sowie für eine gründliche Untersuchung bei einem Tierarzt. Rechnen Sie mit 75 bis 150 €. Eine entscheidende Rolle bei den Kosten spielt auch wie alt das Tier ist und wie der Hund im Vorfeld tierärztlich betreut wurde.

 

Auch Ihre Stadt oder Gemeinde möchte etwas von Ihnen, wenn Sie einen Hund haben, nämlich die Hundesteuer. Die Preise sind sehr variabel. Rechnen Sie mit Kosten zwischen 50 und 200 € pro Jahr. Bei mehreren Hunden sind die Kosten pro Hund je nach Gemeinde höher als bei einem Einzelhund. Für bestimmte Rassen oder damit verwandte Mischlinge verlangen einige Gemeinden eine „Kampfhundesteuer“. 500 € sind da keine Seltenheit.

 

Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung ist sinnvoll und kostet im Jahr ca. 80 bis 100 €uro. Wichtig ist dabei eine hohe Leistungssumme im Schadensfall.

 

Wenn Ihr Hund eine besondere Fellpflege braucht (Schur, Trimmen), entstehen weitere Kosten. Bevor Sie in Urlaub fahren, müssen Sie klären ob Ihr Hund mitkommt oder ob Sie ihn in einer Hundepension unterbringen. Oder brauchen Sie vielleicht regelmäßig einen Hundesitter. Ist bei Ihrem Hund im Auto ein Hundegitter oder eine Transportbox erforderlich. Sinn macht auch, mit dem Hund in eine Hundeschule zu gehen.

 

Wenn Ihr Hund eine ernsthafte Erkrankung erleidet oder sich verletzt, stehen Behandlungen und Operationen an, die schnell mal eine 4-stellige Summe erreichen können.

 

Für Leckerchen oder das ein oder andere Spielzeug werden Sie mit Sicherheit auch noch den ein oder anderen Schein locker machen.

 

Vielleicht habe ich noch das ein oder andere vergessen, aber dennoch steht fest, ein Hund hat seinen Preis. Man sollte vorher gut nachrechnen, ob man sich einen Vierbeiner überhaupt leisten kann.

 

Wolfgang Kinder

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierhilfe-mal-anders 2018