Gut getarnt

Jäger der Nacht - Der Igel

bitte auf das Foto klicken

bitte auf das Foto klicken

Wespen im Garten oder auf dem Balkon.

bitte auf das Foto klicken

Rettet die Bienen

Nahrung für Insekten. Welche Saatgutmischungen taugen wirklich als nachhaltige Blumenweide.

klicken Sie bitte auf das Foto

Viele Tierfreunde, die einem Hund ein gutes Zuhause geben möchten, werden von dubiosen Händlern abgezockt. Dieses ist ein seriöser Verein. Die Hundeoase.

Bitte auf das Foto klicken.

Katzen sind verspielt. Die Zeitungskatze.

bitte auf das Foto klicken

Die Katzen Einpunkt und Zweipunkt.

Bitte auf das Foto klicken.

Save the Bees

bitte auf das Foto klicken

Karl-Heinz Jung aus Koblenz-Lay

Herrscher über viele Insektenhotels

bitte auf das Foto klicken

Die Laufenten der kleinen Ranch.

Bitte auf das Foto klicken.

Cora, das kleine Pferdchen auf der Ranch. Bitte auf das Foto klicken.

Apfelspaß auf der kleinen Ranch.

bitte auf das Foto klicken

Das Haubenhuhn. Mehr darüber auf der Seite die kleine Ranch.

Bitte auf das Foto klicken.

So sehen glückliche Hunde der kleinen Ranch aus. Bitte auf das Foto klicken.

bitte auf das Foto klicken

Der erste Eichelhäher an unserem Walnussbrett

Ein Haus zum Überwintern für unsere Igel

bitte auf das Foto klicken

bitte auf das Foto klicken

Wie ein Berufsfischer auf der Mosel Artenschutz betreibt

bitte auf das Foto klicken

Täglich neue Wildbienenhotels

bitte auf das Foto klicken

   Besucherzähler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                   Karl-Heinz Jung aus Koblenz-Lay

 

                Herrscher über viele Insektenhotels

Fledermäuse, Marienkäfer, Wildbienen und alle anderen Käfer sind seine Freunde. Naturfreund Karl-Heinz Jung aus Koblenz-Lay baut mit enormer Energie Vogelhäuschen, Fledermausquartiere, Wildbienenhotels mit Schmetterlings- und Marienkäferunterschlupf wie am Fließband. Bis zu 12 Stunden pro Tag und mehr verbringt er mit dem "Wohnungsbau" für die fleißigen Helfer der Natur. Wer sein Haus und die Garage betritt, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. 

Fertige Häuschen, Rohmaterial bereits zugeschnitten für neue Nistkästen, bereits verpackte Kartons, die zum Verschicken oder Abholen bereitstehen findet man schön gestapelt und aufgereiht. Der gesamte Kellerraum und sogar die Sauna werden als Trockenraum für die zugeschnittenen Hölzer genutzt.

Als ehrenamtlicher Helfer in der Jakobsbruderschaft betreut er seit Jahren den Jakobsweg an der Mosel. Dieser sogenannte Mosel Camino führt die Pilger auf ihrem Weg nach Santiago de Compostela in Richtung Trier, Metz oder aber über Straßburg. Die Aufgabe der ehrenamtlichen Helfer besteht in der Markierung der Wege mit der Jakobsmuschel sowie der Erstellung von Flyern und Karten für die Pilger.

Am Anfang hat manch einer über sein Hobby gelächelt, wenn er in einem Baumarkt nach Resthölzern gefragt hat, die er für seine "Hotels" kaufte. Heute ist er ein gern gesehener Kunde und jeder weiß das große Herz, das in Karl-Heinz Jung schlägt, zu schätzen.

Mittlerweile gehen die Nistkästen nicht nur nach Spanien oder Montenegro, auch Frankreich, Schweiz, Italien, Ungarn und Polen werden beliefert. Die Nistkästen aus Lay hängen mittlerweile auch im vatikanischen Garten in Rom und auch im Domgarten zu Trier, dies bezeugen die Dankschreiben aus dem Vatikan und des Trierer Bischofs.

Quelle: Blick Aktuell  Ausgabe Koblenz

Diese Wildbienenhotels warten auf ihren Einsatz. Sie wurden für eine Stiftung produziert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierhilfe-mal-anders 2018